yourtspace

ist ein Konzept, das schafft Nachhaltigkeit und Lebensqualität in einem erlebbar zu machen. 

Original kirgisischen Jurten

 
 
 

● Abdeckung 

Eine kirgisische Jurte, unabhängig ob die Jurte nur von Frühling bis Herbst oder für das ganze Jahr steht, wird ganz mit Filz abgedeckt. Im Winter lässt die Wärme im innern und im Sommer schütz vor Hitze. Zusätzlich wird noch mit bemusterten Bänder aus Filz abgerundet. Das Gewicht des Filzanteils samt Bänder einer kirgisischen Jurte mittleren Grösse beträgt über 200 kg. Für eine komplette Filzabdeckung einer Jurte werden um 25 Schafe geschert.

● Schutzmatte aus Federgras 

Ein wesentlicher Unterschied ist die Schutzmatte aus Federgras (ein Gras mit besonders langen Stäbchen ohne Knoten) - wichtiger Bestandteil einer kirgisischen Jurte was bei einer mongolischen fehlt. Es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten dieser Matte. Traditionell werden einzelne Stäbchen mit verschiedenen bunten Fäden umgewickelt und zusammengebunden.

● Türgrösse und Rolltür aus Federgras 

Die Eingangstür zu einer kirgisischen Jurte ist eine Doppelflügeltür und gegen Innen offenbar. Zwei schmale Türflügel im offenen Zustand beanspruchen nicht viel Platz im inneren. Über dieser Holztür gibt es eine Rolltür aus Federgrasmatte und Filzabdeckung. Diese wird über die Nacht runtergelassen und hilft zusätzlich die Tür zu dämmen, über den Tag wird sie nach oben gerollt.

● Handarbeit 

Kirgisische Jurte wird zu 90% aus Handarbeit hergestellt. Die 10% geht auf Filzherstellung, das in einem Betrieb die Wolle gereinigt und gefilzt wird. Die Holzarbeiten und Bänder werden von Hand gemacht. 

 
 
 

Unterschied zu einer mongolischen Jurte ist:

● Konstruktion und Form

Ein wichtiger und grundsätzlicher unterschied einer kirgisischen Jurte von einer mongolischen ist die Dachform. Sie ist runder und höher. Da die Dachstäbe am Ende zur Gitterwand gebogen sind, leiten sie das Gewicht schön auf die Gitterwand weiter. Die scherengitterwand übernimmt das Gewicht weiter. Das Dach einer kirgisischen Jurte ist selbsttragend und braucht keine tragende Stützen in der Mitte des Raumes. Bis auf Durchmesser 12m (die grösste Jurte) ist der Innenraum einer kirgisischen Jurte stützenfrei und sehr hoch in der Mitte.

Kirgisische Jurte
Mongolische Jurte

● Scherengitter Wand

Die Latten der Scherengitter Wand sind bei der kirgisischen Jurte gebogene Latten. Die obereben Spitzen sind jeweils auch gebogen. Das Gitter ist dichter und besteht aus dickeren Latten als bei einer mongolischen Jurte.

Kirgisische Jurte
Mongolische Jurte
 
 

● Schmuck und Verzierung 

Kirgisische Jurte hat lediglich an den Türfronten und manchmal auch an den Türrahmen gravierten Bemusterung. Die Beschmückung wird mit Textilien wie Bänder und Teppichen gemacht. Hingegen bei der mongolischen Jurte werden Holzanteile wie Dachstäbe, Dachkranz, Türrahmen und auch Holzmöbel grosszügig bemalt, aber der Anteil an Textilien ist sehr gering.

Noch ist die Konstruktion des Oblichts sind unterschiedlich.

Kirgisische Jurte
Mongolische Jurte
nach oben

OEKOFACTA GmbH 

Metzgasse 14 CH-8400 Winterthur

jurte@oekofacta.com

+41 77 408 73 92; +49 171 55 62 427

  • facebook-icon

D

Mod. dép. - 2016 -